Chartanalyse & Prognosen

Informationen rundum Börsen, Analysen, Trading
Antworten
Benutzeravatar
IOTA Jünger
Team Member
Reaktionen:
Beiträge: 1178
Registriert: vor 10 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


IOTA-TALK Reporter:
Postet sehr aktiv News rund um IOTA / Kryptowährungen

#761

vor 3 Monaten

einfach schön diese besinnliche vorweihnachtliche Stimmung...   Bild

Bild


https://www.binance.com/en/trade/pro/BTC_USDT
think different - IOTA will change the world seriously, for the benefit of humanity.
Doc666
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 42
Registriert: vor 3 Monaten

#762

vor 3 Monaten

Guuuuuuten Tach, Freunde des Reitsports....

was sagen denn die Glaskugelexperten, linkes Ei(s) Experten was sich so tut es geht auf einem niedrigen Niveau seitwärts .... Boden erreicht oder folgt der nächste Absturz😉😉??? Ooooder gehts doch mal langsam aufwärts 😉

ich bin in Lauerstellung und gespannt was ihr so sagt 👍👍

.... und was passiert da gerade.....😉
Benutzeravatar
Limitbreak
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 68
Registriert: vor 10 Monaten

#763

vor 3 Monaten

Doc666 hat geschrieben:
vor 3 Monaten
Guuuuuuten Tach, Freunde des Reitsports....

was sagen denn die Glaskugelexperten, linkes Ei(s) Experten was sich so tut es geht auf einem niedrigen Niveau seitwärts .... Boden erreicht oder folgt der nächste Absturz😉😉??? Ooooder gehts doch mal langsam aufwärts 😉

ich bin in Lauerstellung und gespannt was ihr so sagt 👍👍

.... und was passiert da gerade.....😉
Also ich bin zwar kein Glaskugelexperte, aber ich lese aktiv im Prognosechannel eines anderen Forums und dort wird oft ein Chart gezeichnet, der eine Erholung bis ca. 8k/btc bis Q1/2019 zeigt. Ab da soll der Kurs nochmal massiv einstürzen und bis auf 1,5k - 2k sinken. Ein Boden wäre es dann, wenn er in den drauf folgenden Monaten 2 Mal angetestet wird und jedes Mal ein starker Pullback kommt. Ab dem zweiten Bodentest würde es dann ein weiteres halbes Jahr stetig berauf gehen until das alte ATH 20k erreicht wird. Ab da wäre FOMO massiv und könnte den Preis auf bis 200k treiben. Dann wiederholt sich der Kreislauf.
GANZ WICHTIG: Das ist nur was ich oft lese, wann es eintrifft, oder ob überhaupt, ist bitte IMMER kritisch zu sehen.

Was mich zu meinem nächsten Punkt führt: Ich glaube persönlich absolut, dass es neue ATHs geben wird und der Markt nicht aufhören wird zu existieren. Warum? Weil sich die großen Trader und Wale doch dadurch bereichern! Wieso sollten sie eine komplette Anlageklasse (Cryptos) den Bach hinunter gehen lassen, wenn doch für sie da starke Gewinne drinnen sind?
Das macht mich longterm eben zuversichtlich. Da wird doch Geld mit verdient und da sind Cryptos mit etwa 1% Besitzer in der deutschen Bevölkerung noch gering vertreten.
Nur meine Meinung und n bisschen Wunschdenken auch dabei, aber so seh ich das halt ;)
Dare
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 22
Registriert: vor 11 Monaten

#764

vor 3 Monaten

@Irrenhaus

Wo sind die schmutzigen Phantasien, deiner Glaskugel😃?

Ist die Glaskugel wieder verschneit😂?

P.S.: Mach se mal wieder sauber😃!
Benny1907
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 154
Registriert: vor 11 Monaten

#765

vor 3 Monaten

Limitbreak hat geschrieben:
vor 3 Monaten
Doc666 hat geschrieben:
vor 3 Monaten
Guuuuuuten Tach, Freunde des Reitsports....

was sagen denn die Glaskugelexperten, linkes Ei(s) Experten was sich so tut es geht auf einem niedrigen Niveau seitwärts .... Boden erreicht oder folgt der nächste Absturz😉😉??? Ooooder gehts doch mal langsam aufwärts 😉

ich bin in Lauerstellung und gespannt was ihr so sagt 👍👍

.... und was passiert da gerade.....😉
Also ich bin zwar kein Glaskugelexperte, aber ich lese aktiv im Prognosechannel eines anderen Forums und dort wird oft ein Chart gezeichnet, der eine Erholung bis ca. 8k/btc bis Q1/2019 zeigt. Ab da soll der Kurs nochmal massiv einstürzen und bis auf 1,5k - 2k sinken. Ein Boden wäre es dann, wenn er in den drauf folgenden Monaten 2 Mal angetestet wird und jedes Mal ein starker Pullback kommt. Ab dem zweiten Bodentest würde es dann ein weiteres halbes Jahr stetig berauf gehen until das alte ATH 20k erreicht wird. Ab da wäre FOMO massiv und könnte den Preis auf bis 200k treiben. Dann wiederholt sich der Kreislauf.
GANZ WICHTIG: Das ist nur was ich oft lese, wann es eintrifft, oder ob überhaupt, ist bitte IMMER kritisch zu sehen.

Was mich zu meinem nächsten Punkt führt: Ich glaube persönlich absolut, dass es neue ATHs geben wird und der Markt nicht aufhören wird zu existieren. Warum? Weil sich die großen Trader und Wale doch dadurch bereichern! Wieso sollten sie eine komplette Anlageklasse (Cryptos) den Bach hinunter gehen lassen, wenn doch für sie da starke Gewinne drinnen sind?
Das macht mich longterm eben zuversichtlich. Da wird doch Geld mit verdient und da sind Cryptos mit etwa 1% Besitzer in der deutschen Bevölkerung noch gering vertreten.
Nur meine Meinung und n bisschen Wunschdenken auch dabei, aber so seh ich das halt ;)
Traumscenario für IOTA. BTC zieht uns jetzt mit. Mitte 2019 stirbt der Btc mal wieder, IOTA wird aber Coo-frei und die ersten usecases kommen zur selben Zeit. Die Abkopplung und Machtübernahme wäre perfekt :). So sei still jetzt Glas ähh Wunschkugel 
Doc666
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 42
Registriert: vor 3 Monaten

#766

vor 3 Monaten

Danke für Eure mehr oder minder verschneite Glaskugelprognose, aber jeder hat ja so seine Phantasien und „Bauchgefühle“ und meine decken sich tatsächlich mit der Schnittmenge von 90 Prozent der Aussagen hier!!

DAS spannende; ich hab quasi NULL Ahnung im Gegensatzzu Euch! Ich beobachte den Tag über immer wieder wenn ich kann, was wird geschrieben, was sagen die News, was macht das Forum! Unglaublich spannend!!

und da komme ich zum gestrigen Abend; mein unwissendes Bauchgefühl sagt mir seit  gestern früh.... das bewegt sich ziemlich konstant seitwärts da passiert was! Absturz oder Rakete!! Ich hoffte auf Absturz da ich ehrlich gesagt nochmal satt nachschiessen wollte. Und dann der Raketenversuch gestern Abend !! Ich weiß nicht wie es Euch ging aber meine Frau guckte zu mir rüber und sagte, so hibbelig und aufgeregt warst Du bei der Geburt unseres Sohnes! Also WAS tust Du da? 😂😂


Hab dann auch nochmal etwas nachgeschossen und bin gespannt was heute passiert! 

Gibts den Knall nach oben bis Ende Q1/2019 ooooder kommt der Absturz!?

ich tendiere auch zu Knall wie der Kollege in der ausführlichen Analyse vor mir! 

Ich wünsche Euch allen einen schnitten und spannenden Tag👍👍👍

wie heißt es in einer großen Serie;

...du weißt gar nichts John Schnee..

viele Grüße
Benutzeravatar
IOTA-ATOI
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 20
Registriert: vor 3 Monaten

#767

vor 3 Monaten

Würde mich sehr freuen, wenn @Summithunter uns an seinen aktuellen Gedanken teilhaben lässt :)

Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar
boomboombert
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 591
Registriert: vor 10 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

#768

vor 3 Monaten

IOTA-ATOI hat geschrieben:
vor 3 Monaten
Würde mich sehr freuen, wenn @Summithunter uns an seinen aktuellen Gedanken teilhaben lässt :)
Ich denke dass sich derzeit sein Szenario mit invert shs formation sehr gut ausspielt.
Der Tiefstwert ist hier natürlich von Börse zu Börse etwas variabel aber hat mit +-100 Dollar sehr genau getroffen :-D

Hab das hier nochmal rausgeschnitten:
Summithunter hat geschrieben:
vor 3 Monaten
....
Da der Doppelte Boden nichts war, eröffnet sich denoch ein Bullisches Szenario für BTC.

Dies währe dann eine inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation.

Dabei werden wir aber erst einmal ein tieferes Tief machen müssen.
Schauen wir uns doch mal dieses Szenario an: (1D TF)

https://www.tradingview.com/x/VUX27hXr/

Als erstes möchte ich dazu sagen, dass die nächsten Tage bärisch sein
müssen. Dh. die heutige Kertze - sollte sie den grün schliessen - sollte
idealerweise sicherlich nicht grösser sein als die gerstrige rote
Kerze.
Laufen wir jezt die Nackenlinie bei roundabout 4300$ nochmals an, wird dieses Szenario nicht eintreten.

Ansonsten gilt es zu wissen, dass in der Regel die höhe der Nackenlinie zu Kopf,
das Target dieser Formation sein wird.(A zu B = C zu D)

Wichtig ist, dass bei einem Pullback die Nackenlinie hält. (Order Zone) entweder
als Stop Order oder konservativer als Buy Order.
Hält die, so ist in der Regel das Kursziel (C zu D) die Distanz Nackenlinie (A) zu Kopf (B)

In meinem Szenario ist der Kopf bei 3200$ --> Kursziel 5300$

Sollte BTC aber tiefer fallen, ist das Kursziel der inversen SKS etwas höher.
Wobei das tiefste, das BTC machen darf bei 3000$ liegt.

Fällt er tiefer, was ich nicht hoffe, dann können wir uns darauf gefasst machen,
dass wir Btc bald zu Preisen um die 1500$ handeln werden.

So oder so, sehen wir, das bei 5600$ dann eine fette Widerstandszone kommen
wird, ergo wird das Kursziel sowieso maximal bei 5600$ liegen. Rutscht
der Kopf bis 3000$ ab, so haben wir von der Distanz A zu B sowieso ein
Target von 5600$ ab bruch der Nackenlinie.

Ob dies dann reicht, von dort aus sofort die wichtige Zone über 6000$ zu übernehmen ist
Fraglich, den es ist davon auszugehen, dass viele auf der falschen Seite
lagen und BTC verkaufen werden, sobal sie sich dem Break Even nähern.
Viele werden froh sein da heil rauszukommen, was bedeutet das Stärke
abverkauft wird..

Sind dann alle Breakeven Raus und BTC markiert keine tiefere Tiefs, dann kann aus psychologischer Sicht eine langsame
Trendumkehr statt finden, die dann wieder eine exponentielle
Wachstumskurve annimmt.

Den dieses Problem hatten wir ganz 2018. Viele beim ATH rein und ab dann wurde Stärke immer abverkauft, gefolgt
von tieferen Tiefs.
Jezt müssen noch die lezten raus und dabei in etwa dieses Niveau halten, dann ist der Markt bereinigt. Aber bis dann
wird Stärke abverkauft. Die Lösung des Problems besteht nur noch darin,
dieses Preisniveau zu halten (war bis jezt nie der Fall) bis alle
nervösen Hände die Stärke verkauft haben raus sind und ''sauberes'' Geld
in den Markt kommt, die die Stärke kauft und nicht verkauft.

Kann also gut sein, dass meine Welle 4 noch etwas tiefer geht, ehe wir zur grossen 5 anlaufen werden.

Und sorry wenn ich zur Zeit nur passiv mitlese, bin erkältet Bild
WHEN SOMETHING IS IMPORTANT ENOUGH,
YOU DO IT EVEN IF THE ODDS ARE NOT IN YOUR FAVOR
- ELON MUSK
Benutzeravatar
Alexxxxx85
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 182
Registriert: vor 10 Monaten

#769

vor 2 Monaten

Vielleicht noch etwas zu früh, aber es könnte sich tatsächliche eine SKS im BTC bilden, was eine Trendwende bedeuten könnte.. Wie Nachhaltig die sein könnte, wird sich zeigen..
@Summithunter  wird uns sicherlich demnächst mit genaueren Infos versorgen

Alexxxxx85 hat geschrieben:
vor 3 Monaten
'Mein Linkes Eis sagt mir, dass wir das Tief erreicht haben... Bild
Benutzeravatar
Das Gewirr
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 940
Registriert: vor 11 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


Node-Operator:
Besitzt / betreibt einen Node

#770

vor 2 Monaten

Erholung in IOTA nimmt an Tempo auf
https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/erholung-in-iota-nimmt-an-tempo-auf--iota-jetzt-auch-auf-coinsave-handelbar-641791
Zitat: ...

Charttechnisch bewegt sich IOTA zwar noch im Nirwana, aber die technischen Indikatoren lassen zumindest auf eine Fortsetzung der Erholungsbewegung hoffen. Für eine mittelfristige Trendwende muss die Kryptowährung jedoch erst wichtige Signalmarken überschreiten.

Die positive Divergenz beim RSI-Indikator wurde bullisch aufgelöst. Um weiter auf steigende Kurse zu setzen, braucht IOTA jetzt aber ein neues Kaufsignal. Zwar hat die digitale Währung mit dem Sprung über die 38-Tage-Linie bei 0,3022 Dollar eine erste Duftmarke gesetzt, mit einem Bruch über die seit Ende August 2018 etablierte Trendlinie bei 0,3720 Dollar würden sich aber die Hinweise auf eine mittelfristige Bodenbildung verstärken. Gelingt IOTA die Stabilisierung darüber, wären Kurse von 0,4285 Dollar möglich.

Negative Konsequenzen sind erst dann wieder zu erwarten, wenn IOTA den Bereich um 0,2000 Dollar nachhaltig unterschreitet.

...

Quelle

“Hard times create strong men.
Strong men create good times.
Good times create weak men.
And, weak men create hard times.“

G. Michael Hopf

Benutzeravatar
Das Gewirr
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 940
Registriert: vor 11 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


Node-Operator:
Besitzt / betreibt einen Node

#771

vor 2 Monaten

Krypto-Update: Ausblick 2019 – Geht es für Bitcoin & Co. endlich wieder aufwärts?

Zitat: Für Aktionäre war das Börsenjahr 2018 alles andere als erfreulich! Stand heute wird sich der deutsche Leitindex mit einem Minus von gut 15 Prozent aus dem Jahr verabschieden. Doch es geht noch schlimmer: Wer zu Jahresbeginn in Bitcoins investierte, hat nun Verluste von mehr als 70 Prozent zu verzeichnen. Weshalb wurde der Druck auf Kryptowährungen in diesem Jahr so immens? Ist noch Besserung in Sicht – vielleicht im kommenden Jahr? Markus Miller, Herausgeber von „Krypto-X“, im Gespräch mit Thomas Zuleck von Börse Stuttgart TV.

“Hard times create strong men.
Strong men create good times.
Good times create weak men.
And, weak men create hard times.“

G. Michael Hopf

Benutzeravatar
Panther
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 100
Registriert: vor 10 Monaten

#772

vor 2 Monaten

Das Gewirr hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Erholung in IOTA nimmt an Tempo auf
https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/erholung-in-iota-nimmt-an-tempo-auf--iota-jetzt-auch-auf-coinsave-handelbar-641791
Zitat: ...

Charttechnisch bewegt sich IOTA zwar noch im Nirwana, aber die technischen Indikatoren lassen zumindest auf eine Fortsetzung der Erholungsbewegung hoffen. Für eine mittelfristige Trendwende muss die Kryptowährung jedoch erst wichtige Signalmarken überschreiten.

Die positive Divergenz beim RSI-Indikator wurde bullisch aufgelöst. Um weiter auf steigende Kurse zu setzen, braucht IOTA jetzt aber ein neues Kaufsignal. Zwar hat die digitale Währung mit dem Sprung über die 38-Tage-Linie bei 0,3022 Dollar eine erste Duftmarke gesetzt, mit einem Bruch über die seit Ende August 2018 etablierte Trendlinie bei 0,3720 Dollar würden sich aber die Hinweise auf eine mittelfristige Bodenbildung verstärken. Gelingt IOTA die Stabilisierung darüber, wären Kurse von 0,4285 Dollar möglich.

Negative Konsequenzen sind erst dann wieder zu erwarten, wenn IOTA den Bereich um 0,2000 Dollar nachhaltig unterschreitet.

...

Quelle
Die Aussagen sind doch absoluter Schwachsinn. IOTA wird im Moment einfach nur dem Bitcoin folgen, vielleicht mit ein paar % Unterschied. Es ist egal wo irgendein Boden oder eine "Welle" ist, Bitcoin gibt die Richtung vor. Natürlich kann sich das in den nächsten Jahren ändern 
🚀🚀
IOTA mit € kaufen:
https://www.bitpanda.com/de

Mit IOTA bezahlen:
https://pay-with-iota.org

Kryptoexchange:
https://www.binance.com/
tux3
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 98
Registriert: vor 11 Monaten

#773

vor 2 Monaten

Steigt der Bitcoin gehen alle Altcoins mit... fällt der Bitcoin gehen alle Altcoins mit... im Moment folgt alles dem Bitcoin.
Benutzeravatar
m00n
-
Reaktionen:
Beiträge: 4008
Registriert: vor 11 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team



IOTA-TALK Founder:
Foren Gründer


IOTA-Expert:
Besitzt ein umfangreiches Wissen rund um IOTA

Top-Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA

#774

vor 2 Monaten

Panther hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Die Aussagen sind doch absoluter Schwachsinn. IOTA wird im Moment einfach nur dem Bitcoin folgen, vielleicht mit ein paar % Unterschied. Es ist egal wo irgendein Boden oder eine "Welle" ist, Bitcoin gibt die Richtung vor. Natürlich kann sich das in den nächsten Jahren ändern 
Bild
Das ist den Börsenprofis einfach zu hoch  Bild

Meine Beiträge fassen lediglich meine persönliche Meinung zusammen, und stellen keine Rechts, - o. sonst. Beratung dar.
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. 
Der Erweb einer Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
"Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh" - Henry Ford.
"Der Kapitalismus lebt davon, dass er die Menschen blöd hält, damit sie nicht begreifen wie das Finanzsystem funktioniert" - Volker Pispers.
Leitsatz Nr. 1: "Investiere nur in Dinge, die du verstehst"

haifun
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 147
Registriert: vor 8 Monaten

#775

vor 2 Monaten

Panther hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Das Gewirr hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Erholung in IOTA nimmt an Tempo auf
https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/erholung-in-iota-nimmt-an-tempo-auf--iota-jetzt-auch-auf-coinsave-handelbar-641791
Zitat: ...

Charttechnisch bewegt sich IOTA zwar noch im Nirwana, aber die technischen Indikatoren lassen zumindest auf eine Fortsetzung der Erholungsbewegung hoffen. Für eine mittelfristige Trendwende muss die Kryptowährung jedoch erst wichtige Signalmarken überschreiten.

Die positive Divergenz beim RSI-Indikator wurde bullisch aufgelöst. Um weiter auf steigende Kurse zu setzen, braucht IOTA jetzt aber ein neues Kaufsignal. Zwar hat die digitale Währung mit dem Sprung über die 38-Tage-Linie bei 0,3022 Dollar eine erste Duftmarke gesetzt, mit einem Bruch über die seit Ende August 2018 etablierte Trendlinie bei 0,3720 Dollar würden sich aber die Hinweise auf eine mittelfristige Bodenbildung verstärken. Gelingt IOTA die Stabilisierung darüber, wären Kurse von 0,4285 Dollar möglich.

Negative Konsequenzen sind erst dann wieder zu erwarten, wenn IOTA den Bereich um 0,2000 Dollar nachhaltig unterschreitet.

...

Quelle
Die Aussagen sind doch absoluter Schwachsinn. IOTA wird im Moment einfach nur dem Bitcoin folgen, vielleicht mit ein paar % Unterschied. Es ist egal wo irgendein Boden oder eine "Welle" ist, Bitcoin gibt die Richtung vor. Natürlich kann sich das in den nächsten Jahren ändern 
Solange, wie es keine wirklichen USE Cases für IOTA gibt, wirst du wahrscheinlich Recht haben. Aber wenn IOTA der Token und Standard für das IOT werden sollte, dann wird die Nachfrage eine ganz andere sein und nicht mehr vom BTC abhängen, sondern von der wirklichen Nachfrage. Strom tanken mit IOTA oder Parkgebühren automatisch abbuchen mit IOTA sind nur wenige Beispiele. Lass einfach mal deine Phantasie spielen und werde zum Elon Musk, einem Visionär. 
Benutzeravatar
Das Gewirr
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 940
Registriert: vor 11 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


Node-Operator:
Besitzt / betreibt einen Node

#776

vor 2 Monaten



IOTA (MIOTA) -Preisanalyse: Die Währung steigt rasant
https://zycrypto.com/iota-miota-price-analysis-currency-is-soaring-higher/

“Hard times create strong men.
Strong men create good times.
Good times create weak men.
And, weak men create hard times.“

G. Michael Hopf

Benutzeravatar
MaHi
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 251
Registriert: vor 11 Monaten

#777

vor 2 Monaten

Das Gewirr hat geschrieben:
vor 2 Monaten


IOTA (MIOTA) -Preisanalyse: Die Währung steigt rasant
https://zycrypto.com/iota-miota-price-analysis-currency-is-soaring-higher/
Auch hier gilt uneingeschränkt die Aussage von @Panther:
Zitat:Die Aussagen sind doch absoluter Schwachsinn. IOTA wird im Moment einfach nur dem Bitcoin folgen, vielleicht mit ein paar % Unterschied. Es ist egal wo irgendein Boden oder eine "Welle" ist, Bitcoin gibt die Richtung vor. Natürlich kann sich das in den nächsten Jahren ändern 
Benutzeravatar
Das Gewirr
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 940
Registriert: vor 11 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


Node-Operator:
Besitzt / betreibt einen Node

#778

vor 2 Monaten



Es sieht so aus, als hätte Bitcoin eine neue Unterseite gefundenDurch Todd White19. Dezember 2018, 13:11 Uhr MEZ
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-12-19/on-anniversary-of-grazing-20-000-bitcoin-extends-its-rebound?utm_medium=social& ... iness

“Hard times create strong men.
Strong men create good times.
Good times create weak men.
And, weak men create hard times.“

G. Michael Hopf

Benutzeravatar
Konjunktiv
Mitglied
Reaktionen:
Beiträge: 133
Registriert: vor 7 Monaten

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA

#779

vor 2 Monaten

Panther hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Das Gewirr hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Erholung in IOTA nimmt an Tempo auf
https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/erholung-in-iota-nimmt-an-tempo-auf--iota-jetzt-auch-auf-coinsave-handelbar-641791
Zitat: ...

Charttechnisch bewegt sich IOTA zwar noch im Nirwana, aber die technischen Indikatoren lassen zumindest auf eine Fortsetzung der Erholungsbewegung hoffen. Für eine mittelfristige Trendwende muss die Kryptowährung jedoch erst wichtige Signalmarken überschreiten.

Die positive Divergenz beim RSI-Indikator wurde bullisch aufgelöst. Um weiter auf steigende Kurse zu setzen, braucht IOTA jetzt aber ein neues Kaufsignal. Zwar hat die digitale Währung mit dem Sprung über die 38-Tage-Linie bei 0,3022 Dollar eine erste Duftmarke gesetzt, mit einem Bruch über die seit Ende August 2018 etablierte Trendlinie bei 0,3720 Dollar würden sich aber die Hinweise auf eine mittelfristige Bodenbildung verstärken. Gelingt IOTA die Stabilisierung darüber, wären Kurse von 0,4285 Dollar möglich.

Negative Konsequenzen sind erst dann wieder zu erwarten, wenn IOTA den Bereich um 0,2000 Dollar nachhaltig unterschreitet.

...

Quelle
Die Aussagen sind doch absoluter Schwachsinn. IOTA wird im Moment einfach nur dem Bitcoin folgen, vielleicht mit ein paar % Unterschied. Es ist egal wo irgendein Boden oder eine "Welle" ist, Bitcoin gibt die Richtung vor. Natürlich kann sich das in den nächsten Jahren ändern 
Als Schwachsinn würde ich es jetzt nicht bezeichnen, dennoch sehe ich es im Grunde genau so. Außer dein letzter Satz, da würde ich gerne das Wörtchen "kann" in "wird" tauschen wollen.
Wenn IOTA ein Pflänzchen wäre, dann wäre IOTA sicher kein Bambus, sondern eher eine Eiche.
Benutzeravatar
ModBotMinel
Moderator
Reaktionen:
Beiträge: 4307
Registriert: vor 10 Monaten


IOTA-TALK Team:
Gehört zum IOTA-TALK Team

Supporter:
Spendet o. Arbeitet selbst (mit) an Projekten zum Thema IOTA


IOTA-TALK Reporter:
Postet sehr aktiv News rund um IOTA / Kryptowährungen

#780

vor 2 Monaten

Bullrun eigentlich noch nicht da...
Zitat:$ MIOTA $ USD hat nicht einmal den gleitenden 50-Tage-Durchschnitt überschritten,
der während des gesamten # bearmarket bis jetzt als Widerstandslinie recht gut gedient hat,
selbst wenn man die Linie überschreitet, wird noch kein # bullrun # IOTAstrong signalisiert
Wenn euch meine Beiträge gefallen könnt ihr gerne ein paar IOTA senden:RAKDTDNGIKQFDR99MOQ9CUTUCQSZSZSSU9ZQAQZBBQUFNIOBKYKONHCU9KDHSRFI9ZCSPNPFFACSUKSG9OWYGXIOKB
IOTA wird die Welt verändern und ich bin dabei! 🤑
Nicht Lambo - Nicht Tesla - Q-IOTA
 
Antworten